Alles Rund um die Hochzeit

 

 

 

  1. Biedermaierstrauss  für Zivielamt
  2. Brautstrauss für Nebenbraut und Braut
  3. Dekorationen für Kirche
  4. Anstecker für  Bräutigamm 
  5. Tischdekoration für Restaurant 

Alles um die Abdankung,Trauerfamilie

Checkliste Todesfall

 

1A. Bei Tod infolge Krankheit zu Hause

Arzt benachrichtigen. Am besten den behandelnden Hausarzt. Bei Abwesenheit, Notfallarzt. Auskunft darüber gibt Tel. 1811 bzw. 1818 (Auskunft) oder Tel. 117 (Polizei). Der Arzt stellt die Todesbescheinigung aus.

 

 

 

1B. Bei Tod infolge Unfall

Bei Tod infolge Unfall muss die Polizei beigezogen werden. Dies auch bei Verkehrs-, Arbeits-, Haushalts- und sonstigen Unfällen sowie bei Suizid.

 

 

1C. Bei Tod im Spital oder Heim

Die Spital- bzw. Heimbehörden lassen den Todesschein ausstellen.

 

 

 

2. Kontaktaufnahme mit dem Bestatter

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir informieren Sie über die weiteren Schritte.

 

 

Folgende Angaben benötigen wir:

 

  • Wer ist wann und wo verstorben
  • Geburtsdatum
  • ungefähres Gewicht und Grösse der/des Verstorbenen
  • Wurde die Todesbescheinigung ausgestellt
  • Nächste Angehörige/Bevollmächtigte
  • Welche Bestattungsart wird gewünscht (Kremation oder Erdbestattung)
  • Ankleiden der/des Verstorbenen (Sterbekleid oder Privatkleider)
  • Sargmodell und Grabkreuz mit Anschrift
  • Wurde bereits Abschied genommen oder wird eine Aufbahrung gewünscht? Wir orientieren Sie über die Möglichkeiten.

 

3. Meldung beim Zivilstandsamt / Bestattungsamt

 

Der Hinschied von Angehörigen ist in der Regel durch einen nahen Verwandten dem Zivilstandsamt oder Bestattungsamt des Sterbeortes persönlich zu melden (Unterschrift im Todesregister); anschliessend kann auf dem Zivil-/Bestattungsamt des Beerdigungsortes die Beisetzung geregelt werden.

 

Mitzubringen sind:

 

  • Todesbescheinigung (ausser im Kantonsspital Luzern verstorben)
  • Familienbüchlein
  • für Ausländer Pass, Aufenthalts- oder Niederlassungsbewilligung

 

Abgeklärt wird auf dem Zivilstandsamt / Bestattungsamt

Kremation oder Erdbestattung

 

  • Bei Kremation, Termin der Einäscherung
  • Ort und Zeit der Bestattung und Abdankung oder Gottesdienst
  • Grabart (Reihen-, Urnen-, Familien-, oder Gemeinschaftsgrab, etc.)

 

4. Besprechen Sie mit uns:

 

  • Ablauf der nächsten Schritte
  • Todesanzeige
  • Wünschen Sie Leidzirkulare zum versenden?
  • Blumenschmuck
  • Spezielle Wünsche (z.B. Spezialurne)
  • Fragen die unter Punkt 2 noch nicht geklärt wurden.
  • Weitere Punkte

 

Pfarramt, persönliche Vorsprache nach telefonischer Voranmeldung. Angaben über den Lebenslauf der/des Verstorbenen mitbringen. Wenn gewünscht, musikalische Umrahmung absprechen.

Leidmahl, Bestellung in einem Restaurant Ihrer Wahl.

 

 

Unser Wunsch an Sie:

Nehmen Sie sich Zeit für den Abschied von Ihrer/Ihrem Angehörigen und zögern Sie nicht, bei Fragen uns anzurufen.

 
 

 

 

 

 

  1. Trauerkarten
  2. Leidzirkulare
  3. Lebenslauf
  4. Pfarrer und die Abdankung
  5. Bestattunginstitut
  6. Trauerkränze 
  7. Bepflanzte  Schalen  mit Schleife
  8. Grabutensilien,Grabschmuck
  9. Bepflanzung und Pflege der Gräber

Blumenschmuck

 

 

Einige Textbeispiele:

 

  • In Liebe und/oder Dankbarkeit
  • Ruhe in Frieden
  • Auf Wiedersehen
  • In tiefer Trauer
  • Zum Abschied
  • In guter/lieber Erinnerung
  • Herzliche Anteilnahme
  • Dem lieben Mami, Papi, Grossmami, .... etc.
  • Unserer(m) lieben
  • Ein stiller/letzter Gruss
  • In stiller/herzlicher Verbundenheit

 

Für mini Kundschaft der neui Kaffi Eggä